Himbeer-Schnitten ohne Backen

fettarm, proteinreich & vollwertig

Kuchen ohne Backen… und dann erinnert es noch an eine Himbeertorte – wer könnte da schon nein sagen?

Eine himmlisch, cremige Kreation, irgendwas zwischen Kuchen und Tiramisu… die ungewöhnliche Zutat heißt Vollkorn-Zwieback. Das Geheimnis daran, die Zwiebackböden weichen durch die Himbeeren schön auf und werden fluffig wie ein Biskuit.

Übrigens fettarm, aber nicht low-low-low-fat. Ich nehme zwar gerne Magerquark, aber rühre immer etwas Vollfett- oder Sahnejoghurt unter. Das macht so einen großen Unterschied in Geschmack und Cremigkeit, trotzdem liegt der Fettgehalt immer noch im niedrigen Bereich. Kann ich nur empfehlen…denn Geschmack ist alles!

Himbeer-Schnitten

130kcal / 15g KH / 3g F / 8g E pro Stück
Portionen: 6 Stück

Zutaten

  • 80 g (Vollkorn-) Zwieback ohne Zuckerzusatz
  • 250 g Magerquark oder Skyr
  • 100 g Griechischer Joghurt 10% oder Vollfett oder Saure Sahne
  • 50-100 ml Milch
  • 300-350 g TK Himbeeren oder andere Beeren
  • Süße nach Wahl z.B. ein paar Tropfen Steviadrops

Anleitungen

  • Aus dem Quark, Joghurt und der Milch eine geschmeidige Creme herstellen - süßen nach Bedarf. Himbeeren in der Mikrowelle oder einem Topf erhitzen ebenfalls leicht süßen.
  • Eine kleine Auflaufform mit dem Zwieback auslegen. Die Hälfte der Himbeermasse darauf verteilen - ca. 5min einziehen lassen.
  • 1/3 der Quarkcreme darauf geben.
  • Alles wiederholen (1 EL Himbeermasse aufheben).
  • Mit der Quarkcreme abschließen und dem Esslöffel Himbeeren den Quark marmorieren.
  • Mehrere Stunden in den Kühlschrank stellen, danach entweder direkt aus der Form löffeln oder in Stücke schneiden und genießen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating