Meine Osterhasen-Strategie

…meine 10 Tipps wie du dem Osterei entfliehst…

Wer kennt es nicht – jetzt nach der Osterzeit, sind die Schränke wieder mit leckeren Osternaschereien gefüllt – vor allem wenn man Kinder hat und die Verwandtschaft es gut mit ihnen meint.

Was also nur damit tun, damit man den ganzen Hasen nicht auf einmal vernascht? Als Beispiel ein Schokoladenosterhase aus 100g hat ca. 550 kcal und 33g Fett, dafür könntest du auch eine riesige Portion Pasta essen.

Darum hier meine Osterhasen-Strategie für dich:

TIPP 1: Weg damit
Aus dem Auge, aus dem Sinn! Da ist etwas Wahres dran – also erstmal aus dem Blickfeld, am besten in eine Schublade oder schwer erreichbar.

TIPP 2: Aussortieren
Ich unterteile die Naschereien oft in leckere und nicht ganz so leckere Schoki – ihr wisst was ich meine oder? Es gibt Osterhasen die sind wirklich pur fast ungenießbar und eignet sich daher bestens für Tipp 3.

TIPP 3: Backen fürs Büro
Zweiteres verwende ich gern zum Backen von Muffins und Kuchen – gern auch fürs Büro, das freut sich. Ok, damit hätten wir den ersten Teil der Osterschoki weg!

TIPP 4: Verzierung
Gute Schokolade, meist Zartbitter, hebe ich immer gern auf, für meine gesunden Snacks, Riegel und Kuchen – dabei überziehe ich oft nicht alles mit Schokolade sondern sprenkle es nur oder verziere es damit etwas. So wieder ein Teil der Schokolade weg!

TIPP 5: Gesunder Snack
Kreiere einen gesunden Snack mit Schokolade: z.B. tolle Obstkreationen wie: Banane mit etwas Schoki füllen (dafür eignen sich besonders gut die kleinen Eier) und ab in die Mikro oder die Spitze der Erdbeeren in geschmolzene Schokolade tauchen und ab in den Kühlschrank damit.

TIPP 6: Topping
Genauso gut könnt ihr einen kleinen Teil der Schokolade immer in euer Müsli, auf euer Porige oder einem Dessert raspeln, meist verwendet man da nur ein paar Gramm.

TIPP 7: Zuckerersatz
Wenn ihr gehackte Schokolade beim Backen als Schokodrops Ersatz verwendet, reduziert den Zucker, denn die Schokolade ist ja bereits gesüßt.

TIPP 8: Ab in den Kühlschrank
Und dann gibt es natürlich noch meine Schoki Favoriten und die sind wirklich für den puren Genuss bestimmt (z.B. die Lind*r Kugeln), die packe ich immer in den Kühlschrank und hole sie einzeln heraus, wenn ich Lust darauf habe.

TIPP 9: Genießen
…folgt aus Tipp 8: Gönne dir ein Stückchen und genieße es!

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Tipps weiterhelfen, ihr wisst ja, die Menge mach das Gift und solange ihr nicht den ganzen Osterhasen alleine auf der Couch vernascht, ist doch alles gut.

TIPP 10: Einfrieren
Angeblich kann man Schokolade auch einfrieren, das habe ich aber selbst noch nicht getestet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.